TISA – Das nächste Verbrechen wird vorbereitet

Das TISA-Abkommen könnte die Privatisierung unserer Wasserversorgung und unseres Gesundheitssystems vorantreiben, sowie die Weitergabe europäischer Bankdaten an die USA und undemokratische Schiedsgerichte ermöglichen.

Das wird natürlich hinter verschlossenen Türen verhandelt, Privatisierung bedeutet in Wahrheit den Großkonzernen Tür und Tor zu öffnen.

Jede Privatisierung sorgt dafür, dass diese Dienste nicht mehr dem Gemeinwohl verpflichtet sind, sondern den Gewinninteressen privater Eigner. Und die sind eben nicht die netten Nachbarn von nebenan, sondern Finanzriesen, die so mächtig sind, das auch Regierungen vor ihnen in die Knie gehen.

TISA Kopie

Wenn dann mal ein Gesetz gegen die Geier durchkommt, werden kurzerhand so viele Abgeordnete, Senatoren oder Minister gekauft, das es ein leichtes ist, die Sache wieder lahmzulegen.(Das ist selbstverständlich nicht belegbar).

Die kurzfristige finanzielle Entlastung durch Privatisierungserlöse muss regelmäßig mit langfristigen Einnahmeausfällen und hohen Folgekosten bezahlt werden.

Die Folgen der Privatisierungen in den vergangenen Jahrzehnten waren schlechtere Leistungen und höhere Gebühren für die BürgerInnen, Verlust von Arbeitsplätzen, Senkung des Lohnniveaus, Sparen an der Infrastruktur und damit auch der Sicherheit.

Quelle:Attac